Live aus Locarno: Luc Besson, Thomas Arslan und Rita Pavone

Gestern startete in Locarno zum 67. Mal das Filmfestival. Der künstlerische Leiter Carlo Chatrian erklärt, welche Ansprüche er an das Festival hat und wie er das breite Spektrum an Filmen unter einen Hut bringen will.

Auf der Piazza Grande in Locarno sitzen viele Menschen und schauen auf eine grosse Leinwand.
Bildlegende: Am 6. April startete das 67. Filmfestival von Locarno, hier auf der Piazza Grande. Keystone

Weitere Themen:

Luc Besson präsentierte auf der Piazza Grande seinen neuen Thriller «Lucy». Über 9'000 Leute waren gestern Abend anwesend, um den neusten Film des französischen Action-Regisseurs zu schauen. Doch die Meinungen sind gespalten eine Kritik von Brigitte Häring und Michael Sennhauser.


Der deutsche Regisseur Thomas Arslan, Jurymitglied des internationalen Wettbewerbs, gibt Einblick in seinen Juryalltag und erzählt, welchen Einfluss das Publikum auf seine Meinung hat.


Rita Pavone, Schlagerstar der 1960er-Jahre, erinnert sich an ihre Schauspielzeit mit der Regisseurin Lina Wertmüller und erzählt von ihrem neusten Album. Die Italienerin ist in Locarno im Rahmen der Titanus-Retrosprektive zu sehen.

Moderation: Eric Facon