Marco Balzano: «Das Leben wartet nicht»

Kinder, die alleine unterwegs sind - auf der Flucht vor Krieg und Armut. Das gibt es heute und hat es früher schon im Italien der 1950er Jahre gegeben. Die unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlingskinder haben den italienischen Autor Marco Balzano zu seinem Roman «Das Leben wartet nicht» inspiriert.

Der Schriftsteller Marco Balzano
Bildlegende: Marco Balzano imago/Leemage

Weitere Themen:

  • Avantgardistische Klänge im bäuerlichen Appenzeller Land - das scheinbar Gegensätzliche macht eine Ausstellung unter dem Titel «Klang - Moor - Schopfe» erlebbar.
  • Stereotype im Showbusiness: Die philippinische Tänzerin und Choreografin Eisa Jocson beim 38. Zürcher Theaterspektakel.
  • Digitales Flickwerk: Mit der Online-Plattform «Fragmentarium» wollen Forscher weltweit mittelalterliche Schriften rekonstruieren.
  • Ein Jahr unter Nachbarn: Für ein Filmprojekt hat ein holländischer Regisseur seine Strasse erkundet.
  • Lange durchgehalten: Die Besitzerin der letzten deutschsprachigen Buchhandlung in Paris gibt auf.

Moderation: Katrin Becker, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität