Michael Köhlmeier zur politischen Entwicklung in Österreich

Der Rücktritt des österreichischen Bundeskanzlers und Chefs der SPÖ, Werner Faymann, hat rege Diskussionen unter Intellektuellen und Kulturschaffenden ausgelöst. Unter ihnen: Schriftsteller Michael Köhlmeier. Für ihn ist Langeweile der Grund, warum in Österreich unaufhörlich die Rechte erstarkt.

Ein Mann mit Hornbrille referiert an einem Tisch sitzend.
Bildlegende: Für ihn ist Langeweile der Grund, warum in Österreich unaufhörlich die Rechte erstarkt. Imago/Horst Galuschka

Weitere Themen des Vorabends:

  • «Los Amantes de Caracas»: Ein feiner Film aus Venezuela über die Liebesgeschichte zweier unterschiedlicher Männer.
  • Geflüchtete Musiker integrieren: Die «Refugee Classes» an der Universität der Künste in Berlin helfen dabei.
  • Die Mama ist krank und wir Kinder verstehen es nicht: Psychische Störung ist Thema – im Kinderbuch «ZiegenHundeKrähenMama».
  • Screenshot: Die Onlinepublikation «Polygraph» sammelt auf einer Webseite alle Billboard-Top-5-Songs von 1958 bis 2016.

Moderation: Annina Salis, Redaktion: Katrin Becker, Igor Basic