Mit TV-Spots gegen den Dschihad

Sie heißen Véronique, Baptiste und Saliha und sie haben eines gemeinsam: Ihre Kinder sind in den Dschihad gezogen. Mit TV-Spots, in denen Angehörigen der französischen Dschihadisten ihre Geschichte erzählen, macht Frankreichs Regierung jetzt mobil gegen die islamistische Verführung.

Seitenansicht von aufgereihten, vermummte und bewaffnete Menschen.
Bildlegende: Aus Angst vor weiteren Terroranschlägen hat Frankreichs Regierung eine Sensibilisierungskampagne gestartet. Mehrere Fernsehspots thematisieren den Aufbruch junger Franzosen nach Syrien, um für den Dschihad zu kämpfen. Imago / ZUMA Press

Weitere Themen des Mittags:

  • Die faszinierende Begegnung mit einem der spannendsten Denker des 20. Jahrhunderts, das verspricht eine grosse neue Biographie «Lévi-Strauss», die diesen Herbst in Frankreich erschienen ist.
  • Gut sechzig Jahre war Irène Némirovsky mehr oder weniger vergessen. Der Münchner Knaus Verlag hat nun den in Frankreich 1939 erschienenen Roman «Deux», «Zu zweit» verlegt.

Moderation: Sarah Herwig, Redaktion: SRF2 Kultur Aktualität