Neue Wege bei der Münchner Biennale

Die «Münchener Biennale für Neues Musiktheater» ist weltweit das einzige Festival, das ausschliesslich neues Musiktheater vorstellt. Im 2016 geht die Biennale in ihre 15. Saison – und das zum ersten Mal unter einer Doppelspitze: Manos Tsangaris und Daniel Ott sind die beiden neuen Intendanten.

Farbiges Porträt von Manos Tsangaris und Daniel Ott.
Bildlegende: Manos Tsangaris und Daniel Ott sind die beiden neuen Intendanten. Münchener Biennale / Manu Theobald

Weitere Themen des Mittags:

  • Die Pariser Vorstädte sind eine Gegend, die kaum von Touristen besucht werden. In diesen Vorstädten soll die Rekrutierung von IS-Kämpfern besonders gut gelingen. Wie leben die Menschen, oft am untersten Rand der Einkommensgrenzen, da wo sich die sozialen Verwerfungen in aller Heftigkeit zeigen?
  • Filme für einmal nicht im Kino, sondern in einer Kunsthalle: «Film Implosion» heisst eine Ausstellung, die ab diesem Wochenende im Centre Fri-Art in Freiburg zu sehen ist. «Film Implosion» widmet sich der experimentellen Seite der Schweizer Filmgeschichte - und zwar von den Sechziger bis in die Achtziger Jahre.
  • Einen Schatz von 4000 römischen Münzen hat ein Bauer im Aargauer Fricktal auf seiner Kirschplantage entdeckt. Eigentlich kaum fassbar, dass so etwas ganze 1700 Jahre unentdeckt blieb, oder? Dabei nehmen die Archäologen an: So etwas muss es in dieser Gegend noch mehr geben.

Moderation: Remo Vitelli, Redaktion: SRF2 Kultur Aktualität