Neuer Thriller des Bestseller-Autors Frederick Forsyth

Mit Romanen wie «Der Schakal» oder «Die Akte Odessa» und zuletzt «Die Todesliste» hat der 1938 geborene Frederick Forsyth das Genre Politthriller über Jahrzehnte entscheidend mitgeprägt. Nun hat er seine Lebensgeschichte als Thriller in eigener Sache herausgebracht: «Outsider».

Farbige Portätaufnahme von Frederick Forsyth
Bildlegende: Frederick Forsyth war nach eigenen Angaben gut 20 Jahre lang als Agent des britischen Nachrichtendienstes MI6 tätig. Keystone / EPA JUANJO GUILLEN

Weitere Themen des Mittags:

  • Die Sage des Sennentuntschi wird im ganzen Alpraum erzählt. Immer wieder wird die Figur des Sennentuntschi auch Stoff für Film, Theater und Kunst. Nun widmet ihr das Rätische Museum zusammen mit dem Bündner Kunstmuseum eine Sonderausstellung.
  • Das Weltkulturerbezentrum der Unesco in Paris war in keinem anderen Jahr mehr herausgefordert als 2015. Seit Mitte September hat das Weltkulturerbezentrum nun eine neue Direktorin: Mechtild Rössler.
  • Sie ticken und schlagen in allen Ton- und Gangarten: Uhren aus fünf Jahrhunderten im Museum für Uhren und Musikinstrumente in Oberhofen am Thunersee. Das private Museum im ehemaligen Patrizierweingut wird 20 Jahre alt.

Moderation: Jennifer Khakshouri, Redaktion: SRF2 Kultur Aktualität