Premiere: Puccinis Oper «Madame Butterfly» am Opernhaus Zürich

Zum ersten Mal inszeniert Ted Huffman am Zürcher Opernhaus. Huffman, der bislang viel zeitgenössische Oper inszeniert hat, übernahm die Regie in einem Repertoire-Klassiker. Klar, einfühlsam und klischeefrei war seine Personenzeichnung, die Gesamtidee allerdings eher dünn, meint unser Kritiker.

Szene aus «Madame Butterfly» am Opernhaus Zürich
Bildlegende: Szene aus «Madame Butterfly» am Opernhaus Zürich T+T Fotografie/Toni Sutter

Weitere Themen:

  • «Juden, Christen & Muslime im Dialog der Wissenschaften 500-1500» Eine Ausstellung im Berliner Gropius Bau erzählt von einer Zeit, in der Juden, Christen und Muslime ihr Wissen austauschten.
  • «Hopp Sanggale»: Das neue St. Galler Mundart-Wörter-Buch wirbt für mehr dialektales Selbstbewusstsein.
  • Nackte Frauen – die malte Amedeo Modigliani sehr gerne – und sorgte oft für Skandale. Mit fast 100 Werken gibt die Tate Modern einen Einblick ins Schaffen des italienischen Malers aus dem 20. Jahrhundert.
  • Traurige Musik oder melancholische Bilder machen glücklich – ein Forscher erklärt das paradoxe Phänomen der Kunst.

Moderation: Katrin Becker, Redaktion: SRF 2 KUltur Aktualität