Print Matters – der besondere Zeitschriftenladen

In Zürich gibt es einen Laden, der nur unabhängige Zeitschriften verkauft – und damit Erfolg hat. Angefangen hat Print Matters als temporäres Projekt, jetzt gibt es den Laden seit mehr als einem Jahr. Wir wollen wissen, woher dieser Erfolg kommt.

Zeitschriften in einem Regal. Beim vordersten Heft ist der Titel "The Gourmand" zu lesen, die anderen sind unscharf.
Bildlegende: In den Regalen des Ladens «Print Matters» finden sich unbekannte Titel. SRF/Matthias Willi

Weitere Themen des Vorabends:

  • «Die Schweiz und der Andere»: Der Westschweizer Politikphilosoph Johan Rochel entwirft in einem temperamentvollen Essay Perspektiven, wie die Schweiz gerechter und weniger ängstlich mit Zuwanderung und Asyl umgehen könnte.
  • «Calling Jenatsch»: Eine neue Sonderausstellung im Rätischen Museum Chur geht der Frage nach, wie es zum Mythos Jörg Jenatsch kam.
  • Vier Monate nach dem Brexit-Entscheid zeigen sich Auswirkungen: Gemäss einer Zusammenstellung der Zeitung «The Times» kehren viele Akademikerinnen und Akademiker aus der EU den britischen Universitäten den Rücken.
  • «Napflix»: Das neue Internetportal bietet in Zeiten von Hektik und Schnelllebigkeit eine grosse Portion Entschleuingung an.

Moderation: Sabine Gysin, Redaktion: Igor Basic