René Burri übergibt Lausanne sein Privatarchiv

Der international gefeierte Schweizer Fotograf René Burri übergibt sein privates Archiv dem Musée de L'Elysée in Lausanne. Die Westschweizer Medien jubeln - in der Deutschschweiz fragt man sich, ob nicht die Schweizer Fotostiftung der bessere Ort gewesen dafür gewesen wäre.

Der Fotograf René Burri.
Bildlegende: Der Fotograf René Burri. Keystone

Weitere Themen des Vorabends:

  • Die Hälfte der weltweit 6500 Sprachen ist vom Aussterben bedroht. Eine internationale Tagung in Hannover geht der Frage nach, wie man Sprachen retten kann.
  • Protest am Rand der U21 Europameisterschaften in Israel: Palästinensische Fussballer können keine Liga bilden, weil Gaza und die Westbank getrennt sind.
  • Statt Twitter ein bodenständiges Protestmittel: Innerschweizer Christen verschicken Postkarten gegen Blasphemie.

 

Moderation: Annina Salis, Redaktion: Christina Caprez