Rundgang durch das besetzte Areal «Binz»

In dem seit 2004 besetzten Fabrikareal Binz in Zürich leben rund 50 Menschen. Mehrere Hundert nutzen es für kulturelle Aktivitäten. Nun droht dem Gelände die Räumung. Wir machen einen Rundgang durch die Binz und sprechen mit Kees Christiaanse, Professor für Städtebau an der ETH Zürich.

Die ehemalige Druckerei «Binz» dient hunderten von Menschen als Werkstätte für Kultur.
Bildlegende: Die ehemalige Druckerei «Binz» dient hunderten von Menschen als Werkstätte für Kultur. Familie Schoch

Weitere Themen des Morgens:

Sinfonieorchester mit Spitzenergebnissen?

Die Psychologie der Shitstormer

«Encore» in der Zürchner Gessnerallee

Hörbuchtipp: «Ich werde Dich so glücklich machen» von Anne B. Ragde