Sahnetörtchen der US-Museumslandschaft: Das SFMOMA eröffnet neu

Dieses Wochenende wird das San Francisco Museum of Modern Art nach dreijährigem Umbau wiedereröffnet. Es ist nun eines der grössten Museen für zeitgenössische Kunst in den USA. Es illustriert eindrücklich die Mechanismen amerikanischer Kulturförderung.

Fotografie aus dem San Francisco Museeum of Modern Art.
Bildlegende: Das San Francisco MoMA eröffnete am Samstag 14.5.2016 den Erweiterungsbau. Keystone

Weitere Themen des Vorabends:

  • Schon vor über dreissig Jahren äusserten die Zürcher Katholiken bei der Schweizer Bischofskonferenz den Wunsch, Zürich vom Bistum Chur zu lösen. Die Ergebnisse einer Umfrage von Bischof Vitus Huonder liegen jetzt vor.
  • In Wolfsburg bündelt sich deutsche Geschichte wie in wahrscheinlich keiner anderen Stadt. Die Ausstellung «Wolfsburg Unlimited» ist die erste, die vom neuen Kunsthaus-Direktor Ralf Beil konzipiert wurde.
  • Mehr als 70 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg ist ein Erzählen über Nationalsozialismus und Holocaust unverändert wichtig. Das Jugendbuch «Anna und der Schwalbenmann» zeigt: Die Sprache des Überlebens ist selten brachial, vielmehr poetisch.

Moderation: Irene Grüter, Redaktion: Katrin Becker