Salzburger Festspiele: Starke Regie bei "Rose Bernd"

Regisseurin Karin Henkel gelingt es, Gerhart Hauptmanns naturalistisches Drama über eine ledige Frau, die ihr Kind tötet, eine überzeitliche Ebene zu geben. Die Schauspielerin Lina Beckmann ist ein Glücksfall für die Titelrolle.

Eine Operdarstellerin mit verschmierter Schminke auf der Bühne
Bildlegende: Die Schauspielerin Lina Beckmann ist ein Glücksfall für die Titelrolle in «Rose Bernd». Imago/Rudolf Gigler

Weitere Themen:

- Welche Zukunft hat der neue Text für die Schweizer Nationalhymne?

- Streifzug durch die Schweizer Museumslandschaft: Unterwegs im weitläufigen Skulpturpark des Klosters Schönthal

- Die schönsten Inseln der Schweiz: Besuch auf der Stroppelinsel im Aargauer Wasserschloss

- Der neue Roman "Ein treuer Freund" vom philosophischen Autor Jostein Gaarder

Moderation: Irene Grüter, Redaktion: Kultur Aktuell