Schweizer Regisseure auf Berliner Bühnen

Zwei der bedeutendsten Bühnen in Berlin eröffnen die Saison mit starker Schweizer Beteiligung: Christoph Marthaler nimmt Abschied von der Volksbühne, Thom Luz musikalisiert Max Frisch am Deutschen Theater. Faszinierende, flirrende und kunstfertige Produktionen, findet Andreas Klaeui in der Kritik.

Bühnenbild: Menschen im Nebel.
Bildlegende: Betörende Blick in den Nebel: Max Frisch nach Thom Luz in Berlin. Keystone

Weitere Themen des Vorabends:

  • Hamlet in der Kaserne: In Basel beschäftigt sich Regisseur Boris Niktin mit Shakespeare, Täuschung und Wahrnehmung
  • Triggerwarnungen auf dem Campus: Die Vorab-Warnungen vor potenziell unbehaglichen Themen in Lehrverstanstaltungen verändern die Universitätslandschaft - auch in Europa
  • Die Rubrik «Screenshot» zum Europäischen Tag der Sprachen: Wie die neuen Technologien helfen, bedrohte Sprachen zu erhalten oder wiederzubeleben

Moderation: Iren Grüter, Redaktion: Barbara Peter