Sollen virtuelle Kriegsverbrechen bestraft werden?

Wer in Video-Kriegsspielen foltert, Zivilisten erschiesst oder einen Krankenwagen angreift, soll dafür virtuell bestraft werden. Mit dieser Forderung will das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) die Akzeptanz des Völkerrechts bei einer jungen Zielgruppe fördern.

Die Serie «Call of Duty» (Bild von «CodD: Modern Warfare 2», 2009) ist eines der beliebtesten Ego-Shooter-Spiele.
Bildlegende: Die Serie «Call of Duty» (Bild von «CodD: Modern Warfare 2», 2009) ist eines der beliebtesten Ego-Shooter-Spiele. Infinity Ward

Weitere Themen des Vorabends:

  • Verdis Villa in Busseto soll verkauft werden
  • Aleppo gestern und heute
  • «Die Physiker» am Schauspielhaus Zürich

Autor/in: Eva Pfirter, Moderation: Irene Grüter