Vielleicht, mal schauen – Die Generation «Maybe» stellt sich vor

Das Wort «vielleicht» steht für die Generation der heute 20- bis 35- Jährigen. Das sagt der deutsche Journalist und Autor Oliver Jeges. In seinem Buch zur «Generation Maybe» schreibt er über eine Generation die bestens ausgebildet ist, alle Möglichkeiten hat und dabei aber ohne Plan und Mut ist.

Lustige Bierrunde.
Bildlegende: Warum sind wir mit der Freiheit, die uns das Leben bietet, derart überfordert? Dieser Frage gehen zwei neue Bücher nach. reuters

Weitere Themen des Vorabends:

  • Tyrannei der Freiheit: Warum die vielen Möglichkeiten uns nicht frei machen
  • Zürich: Die Stadt überdenkt die Schliessung des Museums Strauhof
  • Bern: Die Hauptstadt bekommt ein neues Literatur-Festival
  • Tabu-Bruch: Frankreich diskutiert über die sexuelle Gewalt an Frauen in der Armee

Moderation: Jodok Hess, Redaktion: Nino Gadient