Wie weiter beim Magazin «Cicero»?

Es galt als ambitioniertes Projekt - rentiert hat es nie: Das Politmagazin «Cicero». Nun hat der Ringier-Verlag «Cicero» an die Chefredatoren verkauft. Eine ungewöhnliche Lösung. Der Cicero-Chefredaktor und neue Verleger Christoph Schwennicke sagt, wie er das Blatt endlich zum Erfolg führen will.

Titelblatt des Magazins Cicero.
Bildlegende: Das gibts auch nicht alle Tage: Ein grosser Verlag verkauft ein Magazin, und zwar an die Chefredaktion. KEYSTONE / EPA BERND VON JUTRCZENKA

Weitere Themen des Vorabends:

  • Kleber, Zettel, Flugblätter: «analoge Kurznachrichten» im öffentlichen Raum
  • Rock und Barock: Hendrix und Händel Tür an Tür in London
  • Im «Schrank der Schande» waren Dokumente zu Kriegsverbrechen in Italien Jahrzehnte lang unter Verschluss

Moderation: Irene Grüter, Redaktion: Remo Vitelli