Zum Tod der gefeierten Science-Fiction-Autorin Ursula Le Guin

Ihre Bücher wurden weltweit millionenfach verkauft, sie eine der ganz Grossen: Die US-Science-Fiction-Autorin Ursula Le Guin. Diese Woche ist sie im Alter von 88 Jahren gestorben. Über ihre Bedeutung haben wir mit Literaturprofessor Philipp Theisohn gesprochen.

Eine Dame mit kurzen grauen Haaren und fliederfarbenem Pullover steht in einer Wohnstube
Bildlegende: Ursula Le Guin im Jahre 2001 Keystone

Weitere Themen:

  • Justiz als Theater: Eindrücke von der Gerichtsverhandlung gegen den russischen Regisseur Kirill Serebrennikow.
  • Virtuelle Zeitzeugen: Wie künstliche Intelligenz hilft, den Völkermord an den Juden nicht zu vergessen.
  • Klangvolles Experiment: Die Berner Hochschule der Künste wagt sich an ein spartenübergreifendes Stationen-Musiktheater - «L'Europe sauvage».
  • Furios und pointiert: Der Film «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri» ist eine Parabel über die Gesellschaft der Wutbürger.

Moderation: Barbara Peter, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität