Chancen und Risiken des digitalen Wandels

  • Mittwoch, 17. Januar 2018, 22:25 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 17. Januar 2018, 22:25 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 18. Januar 2018, 6:10 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 18. Januar 2018, 10:55 Uhr, SRF 1
    • Freitag, 19. Januar 2018, 8:35 Uhr, SRF info
    • Freitag, 19. Januar 2018, 9:35 Uhr, SRF info
    • Freitag, 19. Januar 2018, 11:15 Uhr, SRF info
    • Freitag, 19. Januar 2018, 12:15 Uhr, SRF info
    • Freitag, 19. Januar 2018, 13:10 Uhr, SRF info
    • Freitag, 19. Januar 2018, 17:30 Uhr, SRF info
    • Samstag, 20. Januar 2018, 12:30 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 21. Januar 2018, 8:30 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 21. Januar 2018, 15:10 Uhr, SRF info
    • Montag, 22. Januar 2018, 5:00 Uhr, SRF 1

Mit ihrem Vorsprung in digitaler Datentechnologie torpedieren Internetmultis zunehmend die Souveränität von Individuum und Staat. Wer bestimmt über die künftige Entwicklung? Kann der Staat die Datenkraken bändigen? Und wo bietet der digitale Wandel auch Chancen? «Kulturplatz» fragt Insider.

Beiträge

  • End of Nation - das World Web Forum provoziert

    Führende Experten des digitalen Wandels prognostizieren am aktuellen World Web Forum in Zürich das Ende der Nation, der staatlichen Souveränität. Internet, Datenwirtschaft und Social Media würden die bisherige politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Ordnung der Welt sprengen und die Menschen von alten Fesseln befreien. Eva Wannenmacher trifft Exponenten des Forums während der Vorbereitungen in Laax und hinterfragt die euphorischen Visionen der digitalen Transformation.

    Mehr zum Thema

  • Netz-Rebellion - ein Künstler entblösst die Internetgiganten

    Er ist der italienische Banksy: Paolo Cirio, Konzept- und Netzkünstler. Mit seiner Kunst zeigt er auf, wie sehr wir unsere Persönlichkeit und Souveränität den globalen Internetmultis wie Google, Facebook, Amazon oder Apple ausliefern. Seine subversiven Aktionen irritieren und überraschen, zielen auch mal auf die unsichtbaren «Hintermänner» dieser Entwicklungen. Kulturplatz trifft den international tätigen Künstler in seiner Wahlheimat New York City zum Gespräch über Individualität, Identität und Souveränität im Zeitalter der globalen, digitalen Transformation.

    Uta Kenter

    Mehr zum Thema

  • «Das Digital» - eine neue Parallelwirtschaft verändert die Welt

    Mit der Digitalisierung unserer Lebenswelt hat eine Zeitenwende eingesetzt. Ein neues Wirtschaftssystem ist entstanden, mit einer neuen Währung, dem Datenmaterial, das wir im Internet hinterlassen. Konsequenterweise fordert der Oxford-Professor Viktor Mayer-Schönberger in seinem Buch «Das Digital», dass die Politik für diese neuen Herausforderungen adäquate Lösungen findet, zum Beispiel mit einer Datensteuer. Der Rechtswissenschaftler ist überzeugt: Wollen die Staaten souverän bleiben und eine soziale Informationsgesellschaft garantieren, müssen sie der Datenwirtschaft neue Regeln diktieren.

    Silvan Lerch

    Mehr zum Thema

  • Blockchain - Kulturschaffende hoffen auf neue Souveränität

    Glaubt man Zukunftsforschern, wird die Blockchain-Technologie unser Leben so verändern wie einst das Internet. Manche Kulturschaffende erhoffen sich durch Kryptowährungen wie Ether neue kreative und kommerzielle Freiheiten. Nicht länger sollen Firmen oder staatliche Förderer entscheiden, welche Musik, welche Filme produziert werden, sondern digital selbstorganisierte Communitys. Der Gürbetaler Toni Caradonna hat seinen Spielfilm «The Pitts Circus» als weltweit erstes Projekt vollständig über Blockchain und Ether realisiert. «Kulturplatz» hinterfragt das neue Phänomen.

    Julia Bendlin, Markus Tischer

    Mehr zum Thema