Der Islam zwischen Zerrbild und Realität

  • Mittwoch, 3. Juni 2015, 22:25 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 3. Juni 2015, 22:25 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 4. Juni 2015, 6:00 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 4. Juni 2015, 10:31 Uhr, SRF 1
    • Sonntag, 7. Juni 2015, 8:40 Uhr, SRF info
    • Montag, 8. Juni 2015, 3:05 Uhr, SRF 1

Rückwärtsgewandt, radikal, gewaltbereit – fast reflexartig werden solche Eigenschaften dem Islam heute zugeschrieben. Das Misstrauen sitzt tief. Umso mehr ist Verstehen nötig. Im Gespräch mit Islamwissenschaftlern, Künstlern und einem Imam liefert «Kulturplatz» Antworten auf heikle Fragen.

Beiträge

  • Hinschauen, um die Angst zu nehmen

    Tiefe Verunsicherung prägt die Debatte um den Islam. Was steckt dahinter? Sind es Vorurteile, genährt durch Nichtwissen? Oder verbergen sich hinter der Islamkritik vielmehr Probleme, die der abendländischen Gesellschaft generell Unbehagen bereiten? Einer der weltweit profiliertesten Islamwissenschaftler plädiert für Differenzierung: Olivier Roy. Der Franzose nimmt Stellung zum westlichen Islambild und den Spannungen, die mit dem Islam verbunden werden.

    Meili Dschen

  • Auf Mission für Toleranz

    Islamisten behaupten, ihr Morden geschehe im Namen der Religion. Damit geraten Musliminnen und Muslime in aller Welt unter Generalverdacht. Solche Pauschalisierungen sind nicht nur ungerechtfertigt, sondern entwickeln auch eine gefährliche Eigendynamik. Wie kann ihnen ein Imam entgegentreten? Bekim Alimi, religiöses Oberhaupt der Moschee in Wil SG, macht sich stark für Integration und gegenseitige Toleranz. Wie vermittelt er seiner Gemeinde den Koran? Und wie erklärt er seinen Mitbürgerinnen und Mitbürgern eine Religion, die mancherorts in Verruf geraten ist?

    Stefan Zucker

  • (K)ein Clash der Kulturen

    Immer wieder führt die traditionelle Kleidung von Musliminnen zu Kontroversen. Die Diskussion ist geprägt von der Skepsis, ob Frau und Mann im Islam gleichberechtigt seien. Was auffällt: Es sind häufig Musliminnen, die sich für eine moderne Auslegung des Korans einsetzen. Wie kompatibel ist also der Islam mit der Moderne, wie sie der Westen versteht? Eva Wannenmacher im Gespräch mit Amira Hafner-Al Jabaji, Moderatorin der Sendung «Sternstunde Religion» und muslimische Islamwissenschaftlerin.

    Eva Wannenmacher

  • Mit Provokation gegen Ignoranz

    Sie sind jung, wortgewandt und muslimisch, äussern sich pointiert zu gesellschaftlichen, politischen und religiösen Themen, spielen bewusst mit Klischees und halten so der Gesellschaft den Spiegel vor. Die Poetinnen und Poeten von i,Slam wollen die Stimme der muslimischen Jugend in Deutschland sein. Mit selbstbewussten Auftritten wenden sie sich gegen Islamophobie. Im Zwiespalt zwischen Konservativen und Liberalen ringen sie mit Worten um ihr Selbstverständnis als aufgeschlossene Gläubige.

    Eduard Erne

    Mehr zum Thema