Die Zukunft beginnt heute

  • Mittwoch, 1. April 2015, 22:25 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 1. April 2015, 22:25 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 2. April 2015, 6:00 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 2. April 2015, 10:35 Uhr, SRF 1
    • Freitag, 3. April 2015, 8:25 Uhr, SRF info
    • Freitag, 3. April 2015, 9:30 Uhr, SRF info
    • Freitag, 3. April 2015, 11:20 Uhr, SRF info
    • Freitag, 3. April 2015, 12:25 Uhr, SRF info
    • Freitag, 3. April 2015, 13:30 Uhr, SRF info
    • Samstag, 4. April 2015, 11:20 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 5. April 2015, 8:40 Uhr, SRF info
    • Montag, 6. April 2015, 14:30 Uhr, SRF info
    • Montag, 6. April 2015, 16:15 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 7. April 2015, 10:35 Uhr, SRF 1

Kulturplatz meldet sich vom Hunziker-Areal in Zürich, wo künftiges Wohnen vorgelebt wird. Eva Wannenmacher fragt nach Herausforderungen der nahen Zukunft: die Klimakatastrophe als Chance, «Revolution» durch den «3D-Druck» und die Rolle der Schweiz bei der Rettung unwiederbringlicher Kulturgüter.

Beiträge

  • Klimakatastrophe als Chance – Naomi Kleins Plädoyer

    Die kanadische Autorin Naomi Klein sieht im Klimawandel eine existenzielle Krise für die Menschheit. Als solche könne er die Welt zum Besseren wenden. In ihrem neuen Buch stellt sie die Systemfrage: «Kapitalismus oder Klimaschutz». In einem leidenschaftlichen Plädoyer setzt sie sich dafür ein, das Wirtschaftssystem des «Immer mehr» aufzugeben und etwas radikal Neues zu wagen. Angesichts weltweit wachsender Proteste gegen den Raubbau an der Natur und die Macht der Märkte hält sie die Zeit für eine weltweite Klima-Revolution gekommen.

    Eduard Erne

    Mehr zum Thema

  • Die Welt aus dem 3D-Drucker – Revolution oder schöne Spielerei?

    Lebensmittel einkaufen? Häuser bauen? Bald, so wird uns versprochen, können wir alles, was wir brauchen, selber «ausdrucken». Jeder ist sein eigener Designer und Produzent. Die digitale Fabrikation, der schichtweise computergesteuerte Aufbau beliebiger Dinge, ist die grosse technologische Verheissung für die nahe Zukunft. Oft ist gar von «dritter industriellen Revolution» die Rede – und die Apparate dafür werden laufend billiger. «Kulturplatz» fragt gemeinsam mit dem Wissenschaftsjournalisten Marcel Hänggi nach dem fortschrittlichen Potenzial des 3D-Drucks.

    Pascal Derungs

    Mehr zum Thema

  • Schutz für Kunstschätze aus Kriegsgebieten

    Was der «Islamische Staat» in Syrien und dem Irak anrichtet, ist auch eine kulturelle Katastrophe. Geht es nach dem Willen der Terrormiliz, wird das kulturelle Erbe in naher Zukunft zerstört sein. Museen, Tempel, Statuen werden zerstört, transportable Objekte auf dem illegalen Handel verkauft, um den Krieg zu finanzieren. Die Schweiz hat ihr Kulturgüterschutzgesetz revidiert und ist nun als erstes Land daran, einen Bergungsort so einzurichten, dass gefährdete Antiquitäten hierher transportiert und verwahrt werden könnten. «Kulturplatz» fragt, wie das geht und was von dieser Idee zu halten ist.

    Nicole Salathé

    Mehr zum Thema

  • Künstler Wetz stellt Stoffels Turmbaupläne in den Schatten

    Die Pläne des Immobilienunternehmers Remo Stoffel haben viele verblüfft und manche verärgert: Ein 380 Meter hoher Turm im Bündner Bergdorf Vals – geplant für Touristen, die per Helikopter anreisen. Der umtriebige Künstler Wetz sieht im Turmbau zu Vals eine schlecht gemachte Kopie seiner eigenen Pläne. In «Kulturplatz» präsentiert er seinen Kunst-Turm für Beromünster. 390 Meter hoch will er bauen – keinen Hort für Superreiche, sondern einen Ort des künstlerischen Weitblicks für die ganze Schweiz. Dieser Beitrag war – Sie haben es erraten! – der Kulturplatz-Beitrag zum 1. April.