Handwerk – Sinn und Sinnlichkeit

  • Mittwoch, 21. Mai 2014, 22:25 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 21. Mai 2014, 22:25 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 22. Mai 2014, 6:05 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 22. Mai 2014, 10:35 Uhr, SRF 1
    • Freitag, 23. Mai 2014, 8:25 Uhr, SRF info
    • Freitag, 23. Mai 2014, 9:30 Uhr, SRF info
    • Freitag, 23. Mai 2014, 11:20 Uhr, SRF info
    • Freitag, 23. Mai 2014, 12:25 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 25. Mai 2014, 8:40 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 25. Mai 2014, 15:05 Uhr, SRF info

Nach Jahren des möglichst billigen Konsums sehnen sich viele wieder nach Qualität und Handwerk. Die Menschen wollen das «Echte», das «Ehrliche», mehr Seele, weniger Kommerz. «Kulturplatz» besucht die Kunstgiesserei in St. Gallen – ein Ort, wo Sinn und Sinnlichkeit des Handwerks erfahrbar werden.

Beiträge

  • Wir sind alle Mechaniker: Von der «Kultur der Reparatur»

    Schweizerinnen und Schweizer haben wieder Spass am Handwerk: Tüfteln, Basteln, Reparieren erleben ein Revival. In sogenannten Repair-Cafés kann man defekte Geräte mit Expertenhilfe wieder in Schuss bringen. Doch daneben wird das Reparieren zunehmend auch zum kulturkritischen Akt in einer Wegwerfgesellschaft. Wer Dinge repariert, wirkt der zunehmenden Entmündigung der Konsumentinnen und Konsumenten entgegen. Immer mehr Menschen sind überzeugt, dass man in schnelllebigen Zeiten wieder bewusster mit Hab und Gut umgehen sollte.

    Laszlo Schneider

    Mehr zum Thema

  • «Feuer und Flamme» für altes Handwerk: Kunstgiesserei St. Gallen

    Das jahrtausendealte Handwerk der Kunstgiesserei erregt in der zeitgenössischen Kunst grosses Aufsehen. Die St. Galler Crew um Felix Lehner setzt viele Skulpturenideen für namhafte Künstler um: Urs Fischer, Katharina Fritsch, Paul McCarthy oder Hans Josephsohn. Der grosse Erfolg führte dazu, dass in Schanghai eine neue Produktionsstätte eröffnet wurde. Der Dokumentarfilmer Iwan Schumacher hat seine Begeisterung für die Kunsthandwerker nun im Film «Feuer & Flamme» festgehalten.

    Barbara Seiler

    Mehr zum Thema

  • Auf der Walz: Unterwegs mit einem Handwerksgesellen

    Aus der Zeit gefallen erscheinen sie in der industrialisierten und digitalisierten Welt: In schwarz-weisse Kluft gekleidete Wandergesellen, die mit nichts als ihrem Bündel und ihrem Wanderstab durch die Lande tippeln. Über diese Handwerker auf der Walz, zumeist Zimmerleute, weiss man wenig. Warum verzichten sie für drei Jahre und einen Tag freiwillig auf jeden Komfort? Nur um in dieser Zeit das Lob des Handwerks zu singen? «Kulturplatz» hat einen Wandergesellen beim Zimmern getroffen.

    Meili Dschen

  • Kampf um Solidarität: Marion Cotillard mit Sozialdrama in Cannes

    Die Auswirkungen der heutigen Arbeitswelt beschreibt ein neuer Film der belgischen Filmregie-Brüder Dardenne. In «Deux jours, une nuit» bleibt der depressiven Sandra nur ein Wochenende Zeit, ihre Arbeitskollegen zu überzeugen, auf eine begehrte Geldprämie zu verzichten. Nur so lässt sich Sandras Arbeitsplatz retten. Die Oscarpreisträgerin Marion Cotillard überzeugt in dieser unglamourösen Rolle durchweg und sagt im «Kulturplatz»-Interview: «Solidarität ist auch für mich privat ungeheuer wichtig».

    Sandra Steffan

    Mehr zum Thema