Kulturplatz extra - Die Zürcher Prozesse: Auftakt

«Die Weltwoche» vor Gericht: alt Bundesrichter Giusep Nay, Valentin Landmann, Michel Friedman und andere verhandeln vor Publikum die Anklage. Theater Neumarkt Zürich wird Gerichtssaal. Reale Anwälte treten gegeneinander an, Zeugen und Experten stehen im Kreuzverhör, eine Laienjury fällt das Urteil.

Wie weit gilt die Presse- und Meinungsfreiheit, und wo beginnt die Hetze? Diese Fragen will Regisseur Milo Rau in öffentlichen Verhandlungen vom 3. bis 5. Mai 2013 klären.

In den Zürcher Prozessen treten keine Schauspieler auf, und die Premiere ist zugleich Derniere. Die Anklage lautet auf Verletzung von Art. 258 des Schweizerischen Strafgesetzes (Schreckung der Bevölkerung), Art. 261 bis (Diskriminierung) und Art. 275 (Gefährdung der verfassungsmässigen Ordnung).

«Kulturplatz extra» berichtet von der Eröffnung des Prozesses, der Anklage und den Plädoyers. Nina Mavis Brunner moderiert.

Mehr zum Thema