Warum noch malen?

  • Mittwoch, 13. Dezember 2017, 22:25 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 13. Dezember 2017, 22:25 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 14. Dezember 2017, 6:00 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 14. Dezember 2017, 10:55 Uhr, SRF 1
    • Freitag, 15. Dezember 2017, 8:35 Uhr, SRF info
    • Freitag, 15. Dezember 2017, 9:30 Uhr, SRF info
    • Freitag, 15. Dezember 2017, 11:15 Uhr, SRF info
    • Freitag, 15. Dezember 2017, 12:10 Uhr, SRF info
    • Freitag, 15. Dezember 2017, 13:10 Uhr, SRF info
    • Freitag, 15. Dezember 2017, 17:30 Uhr, SRF info
    • Samstag, 16. Dezember 2017, 10:25 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 17. Dezember 2017, 9:15 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 17. Dezember 2017, 14:45 Uhr, SRF info

In der bildenden Kunst dominieren heute Installationen und Multimedia. Traditionelle Malerei wird wenig nachgefragt und in der Ausbildung kaum gepflegt. Dabei hat die älteste Kunstgattung der Welt seit der Höhlenmalerei nichts an ihrer Kraft eingebüsst. «Kulturplatz» lässt die Malerei hochleben.

Beiträge

  • Van Gogh - wie die Gemälde des Meisters laufen lernen

    Die ausgebildete Malerin Dorota Kobiela und ihr Partner, der Filmproduzent Hugh Welchman, lassen in ihrem aktuellen Kinowerk «Loving Vincent» Malerei und Film zu einer magischen Animation verschmelzen. Die Geschichte handelt vom letzten Lebensjahr des Malers Vincent Van Gogh. Das Besondere: die 65 000 Einzelframes des Trickfilms sind allesamt in Öl gemalt, und erst noch konsequent im unverwechselbaren Van Gogh-Stil. 125 Maler haben jahrelang daran gearbeitet. Ein berauschendes Kinoerlebnis. Die Macher erzählen, wie es dazu kam.

    Marion Ammicht

    Mehr zum Thema

  • Pascal Möhlmann - von der Leidenschaft für fremde Gesichter

    Pascal Möhlmann beschloss schon an der Kunsthochschule, sich ganz dem Stil der grossen Meister wie van Dyck und van Gogh zu widmen. Heute porträtiert das einstige Mitglied der schillernden Zürcher Partyszene Promis und Szenis auf Bestellung, in Öl, auf Leinwand. Auch für das Theater Neumarkt hat er viele Produktionen und Akteure in Öl gefasst. Eva Wannenmacher sitzt bei ihm Modell und spricht mit ihm über künstlerische Freiheit und seine Leidenschaft, fremde Gesichter auf Leinwand zu bannen.

    Nino Gadient

    Mehr zum Thema

  • Georg Baselitz - wenn die Kunst Kopf steht

    «Kunst und Künstler sind absolut asozial. Du musst so subjektiv wie möglich sein, um ein Bild zu malen». Das sagt Georg Baselitz. Seit 60 Jahren stellt der Rebell unter den Malern alles auf den Kopf, alles, was er malt. Der Grund: Er will zwar figürlich malen, aber nicht die Realität abbilden. «Kulturplatz» hat den streitbaren Künstler in Basel zum Gespräch getroffen, wo er seine kommende Ausstellung in der Fondation Beyeler vorbereitet.

    Stefan Zucker

    Mehr zum Thema

  • Malen mit dem Körper - Rebekka Steiger ist der Shootingstar

    Sie ist 24 Jahre alt und wollte einmal Tänzerin werden. Doch an der Kunsthochschule in Luzern wandelte sich Rebekka Steiger zur Malerin. Jetzt, nur ein Jahr nach ihrem Abschluss, startet sie durch, hat bereits ihre erste Einzelausstellung im Kunstmuseum Luzern. Gleichzeitig verhilft ihr der Galerist Urs Meile, der Top Shots wie Ai Weiwei und Not Vital im Programm hat, zum Auftritt an der Art Basel Miami. «Kulturplatz» besucht das junge Talentbündel Rebekka Steiger in ihrem Atelier und fragt, wie sie sich ihre Berufung zur Malerei erklärt.

    Uta Kenter

    Mehr zum Thema