Charles Bradley am Festival da Jazz St. Moritz

Die Geschichte des amerikanischen Soul Sängers Charles Bradley hört sich wie ein Märchen an. Bis zu seinem 64. Lebensjahr war Charles Bradley als Sänger völlig unbekannt. Mehr noch, er lebte in grosser Armut und war teils sogar obdachlos.

Doch 2011 kam sein erstes Album und kurz darauf ein Dokumentarfilm über ihn heraus, was ihn auf einen Schlag berühmt machte. Seither spielt er auf der ganzen Welt in ausverkauften Hallen und an exklusiven Festivals – wie am Festival da Jazz in St. Moritz.

Redaktion: Roman Hosek