Daniele di Bonaventura Quartet am Jazz Festival Basel 4.5.2017

Kaum ein Instrument löst so stark Sehnsuchtsgefühle aus, wie das Bandoneon. Das Bandoneon, das oft mit dem Akkordeon verwechselt wird, ist vor allem in der Tangomusik zu Hause. Doch Daniele di Bonaventura nimmt den Hörer nicht mit nach Argentinien, sondern nach Bella Italia.

Musikalisch steht der Italiener Daniele di Bonaventura irgendwo zwischen der Klassik, der Folklore und dem Jazz. Doch schon nach ein paar Tönen kümmert das niemanden mehr - denn bei Daniele di Bonaventuras Musik geht es vor allem um Emotionen.

Das Konzert steht bis 7 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.

Redaktion: Roman Hosek