Luca Sisera Roofer am Jazz Festival Schaffhausen 2017

Als «Roofers» werden jene Waghalsigen bezeichnet, die heimlich auf Dächer von Wolkenkratzern steigen und dort möglichst nah am Abgrund «spazieren gehen».

Die Formation um den Bassisten Luca Sisera begibt sich zwar nicht physisch in Gefahr, doch sie nimmt musikalische Risiken, wagt schwindelerregende Improvisationen und sucht eine künstlerische Fallhöhe - mit dem Ziel, noch mehr den Moment zu spüren.
Glücklicherweise handelt es sich bei Luca Siseras Jazzquintett um eine äusserst eingespielte Band, in der sich die Musiker jederzeit gegenseitig auffangen können.

Redaktion: Roman Hosek