Peter Evans am Jazz Festival Willisau

Gibt es etwas, was der amerikanische Trompeter Peter Evans auf seinen Instrumenten nicht kann? Evans gehört zu einer neuen Generation Instrumentalisten, die sich mit Leichtigkeit in verschiedensten musikalischen Kontexten bewegen.

In Willisau trat Peter Evans mit seinem Ensemble auf, das man als Kammerorchester des 21. Jahrhunderts bezeichnen könnte: Zu einem Quartett mit «normaler» Rhythmusgruppe kommen elektronische Instrumente hinzu, und die Musik laviert zwischen streng komponiert und frei improvisiert.

Peter Evans selber tritt dabei als hochvirtuoser und technisch mit allen Wassern gewaschener Solist in Erscheinung; Evans ist ein Trompeter wie man ihn noch (fast) nie gehört hat!

Dieses Konzert steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.

Redaktion: Beat Blaser