Kapitel 158

Video «Kapitel 158» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Auch das noch: Als Lena und David sich gerade erst versöhnt haben und wieder vernünftig miteinander sprechen, werden sie von Gregor beobachtet.

Andreas hat wegen des geplatzten Abends ein schlechtes Gewissen und bittet Linda um Verzeihung. Diese ist allerdings zu verletzt, um die Entschuldigung anzunehmen. Als Andreas Linda zu einem Versöhnungsessen einlädt, erteilt sie ihm eine kühle Abfuhr. Bekommt Andreas noch eine zweite Chance?

Pia fürchtet derweil, dass Frank wegen des negativen Gutachtens den Glauben an sich verliere. Umso gerührter ist sie, als Amelie sie aufsucht und Pia versichert, dass Fritz und sie immer hinter Pias Familie stehen würden.

Lena möchte sich ablenken und singt bei einem renommierten Label vor - doch wegen Franks bevorstehendem Prozess versagen ihre Nerven. Gregor macht ihr daraufhin klar, dass sie negative Energien beiseiteschieben muss, wenn es darauf ankommt. David, der dies mitbekommt, sucht Lena zu Hause auf und will sie trösten. In einem innigen Moment zwischen Lena und David platzt plötzlich Gregor hinein - und zieht seine Schlüsse.

Vanessa kann Tony glaubhaft machen, dass ihre Tochter wirklich gestorben sei. Es kommt zu einem Moment der Nähe zwischen den beiden, der Tony wieder Hoffnung gibt. Er sucht Vanessa auf dem Schloss auf und appelliert an ihre Liebe. Vanessa ist hin- und hergerissen: Sind ihr Reichtum und Ansehen wirklich wichtiger als echte Gefühle?