Aller guten Dinge ...

Die deutsche Autorin Monika Bittl hats einfach drauf: Sie findet spannende Stoffe, erzählt auf immer wieder neue und überraschende Art und ihre Figuren sind wie aus Fleisch und Blut.

Monika Bittl: Bergwehen
Bildlegende: Monika Bittl: Bergwehen

Monika Bittl wohnt in München und in Süddeutschland sind auch ihre Geschichten angesiedelt. Ausgehend von wahren Begebenheiten bringt sie die LeserInnen mit ihren Büchern ins 19te und 20te Jahrhundert. Drei Lese-Tipps.

«Bergwehen», 2008
Die Hebamme Lucilie arbeitet 1811 in einem Geburtshaus in München. Sie stellt fest, dass Pflanzen wunderbar als Heilmittel eingesetzt werden können und dass viele Frauen bei komplizierten Geburten vor allem wegen mangelnder Hygiene sterben. Ihre Erfahrungen hält die kluge und agile Frau in einem Buch fest und will das Wissen unter die Leute bringe. Den Ärzten und der Kirche ist es aber ein Dorn im Auge, dass sie sich als Frau in die Medizin einmischt. Lucilie findet in einem freigeistigen Arzt einen Mitstreiter wie auch die grosse Liebe. Doch seinetwegen kommt auch ein dunkles Geheimnis aus ihrer Vergangenheit ans Licht.

Auszug (Seite 20):
Hinter jedem Paravent, mit dem Lucilie den Saal in kleine Bereiche hatte einteilen lassen, erwartete man sie heute, immer wieder strich sich Lucilie ihre von Blut, Schleim und Schweiss bedeckten Hände am dunklen Rock ab, und kaum hatte sie eine Frage beantwortet, benötigte man an anderer Stelle ihren Rat. (...) Sie sprach dabei ruhig mit all den Weibern, bei denen sie etwas verweilte, bis sie eine freie Minute fand, um sich am Stehpult Notizen zu machen.

«Die Expedition», 2010
1903 finden in München fünf Frauen aus unterschiedlichem Milieu und mit verschiedenen Lebenseinstellungen zusammen. Sie beschliessen, gemeinsam im Winter mit Schlittenhunden die Alpen zu überqueren. Als LeserIn lernt man die sehr unterschiedlichen Charakteren der eigenwilligen Frauen gut kennen, weil Monika Bittl aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Während der Expedition geht es bald hart auf hart zu und her. Nicht nur, weil jede der Frauen ein anderes Motiv hat, warum sie die Reise auf sich nimmt.

Auszug (S. 177):
Während Adele und Henny die Schlitten vorbereiteten und Rosa darauf bestand, noch einmal die Messe zu besuchen, sah Emily in die kleinen Kisten, erörterte mit Ludmilla ihr fremde Speisen wie Zimtplätzchen und entdeckte eher zufällig in einer kleinen Kiste, was Ludmilla ausserdem für die Reise vorbereitet hatte: Im Gepäck waren Christbaumkugeln versteckt! Emily hatte von dem neuen Brauch auf dem Kontinent schön gehört, war aber verblüfft von der Wichtigkeit, den er für die Leute hierzulande offenbar hatte, wenn sie zu so einem Abenteuer so unnötiges Gepäck mitnahmen.

«Freiwild», 2012
Briefe, Aussagen, Tagebucheinträge, Aktennotizen und so weiter werden collageartig eingesetzt um die Geschichte der Magd Therese Pritzl, rote Res genannt, und dem Gesetzlosen Michael zu erzählen. «Das Geheimnis der Freiheit ist Mut» lautet das Vorwort des Buches und der Mut der Protagonisten strahlt bis tief ins Herz der LeserInnen hinein. Das mutige Paar lebt Mitte des 19. Jahrhunderts im Bayrischen Wald, verteilt sein Gut den Armen, kommt darob aber mit dem Gesetz in Konflikt. Es ist ein starkes, originell erzähltes Stück Literatur, in dem Monika Bittl einmal mehr eine fortschrittliche und mutige Frau porträtiert.

Auszug (S. 13):
Rede der Therese Pritzl am 24. Mai 1854 vor dem Straubinger Gericht:

Die Freiheit ist keine luxuriöse Dame, die nachmittags mit Sonnenschirm durch den Tag spaziert. Sie ist keine dicke Bürgerin, die mit spitzen Fingern im Tee rührt. Aber sie ist auch keine Bettlerin, der man ein paar Almosen zuwirft. Die Freiheit ist deine Schwester! (...) Die Freiheit ist kein Zustand, sondern ein Verlangen. (...)

Für LeserInnen, die dichte, historische Stoffe und sich langsam und steil aufbauende Spannung ohne Knalleffekte mögen, ist Monika Bittl eine grosse Entdeckung.

Monika Bittl: Bergwehen
Knaur Verlag, 333 Seiten
ISBN: 978-3-426-50012-5

Monika Bittl: Die Expedition
Droemer Verlag, 304 Seiten
ISBN: 978-342619802-5

Monika Bittl: Freiwild
Droemer Verlag, 336 Seiten
ISBN: 978-342619932-9

Autor/in: Tanja Kummer