Ein Stück herausgerissenes Leben

Verleger sagen, Kurzgeschichten verkaufen sich nicht. Die Amerikanerin Amy Hempel und der Schweizer Peter Stamm beweisen uns das Gegenteil. 

Nora Zukker SRF 3
Bildlegende: Nora Zukker SRF 3

Der heutige Buch-Tipp dreht sich um das Genre der Kurzgeschichten!

Das Leben spüren wir am stärksten in emotionalen und physischen Grenzsituationen. Dann zeigt sich oft am deutlichsten, dass wir, womöglich trotz aller gegenteiligen Beteuerungen, daran hängen. In Was uns treibt sind viele solcher Grenzsituationen vertreten.

Eine schwere Krankheit und das Abschiednehmen, der Verlust eines Kindes. Aber auch alltägliche Gefühle von Angst, Einsamkeit und Ziellosigkeit spiegeln sich in den Erzählungen, die kaum verknappter erzählt sein könnten. Amy Hempel ist bekannt für ihre heimtückischen Short Stories, die deutlich machen, weshalb Hempel vielen als markanteste Erzählerin gilt und was sie zum Idol und beste Feindin der Generation X macht.

Leseprobe Amy Hempel

Heute Morgen ist ein Druckfehler im Krankenhaus-Speiseplan. Ich glaube, sie meinen, dass zum Abendessen Rinderhack mit gebutterten Nudeln serviert wird. Auf dem Frühstückstablett lese ich: Rinder hackt gebutterte Nudeln. Das ist kein Bild, das du im Kopf haben möchtest, wenn du dein Auto mit 60 Sachen zweimal überschlagen hast und dann auf der Seite in einem Graben liegst. Ich wurde von keinem Highway-Abschnitt geschleudert, den sie "blutige Strecke" nennen oder "Krankenhauskurve". Auf gerader, trockener Strasse verlor ich die Kontrolle ohne andere Autos in Sicht. Warum? Ich sehe in der Wüste beim Fahren gern durch Ferngläser. Ich mag, wie Dinge dann zwei Sachen zugleich sind. Alles ist weit weg und ganz nah bei dir - während du bleibst, wo du bist.

Amy Hempel: Was uns treibt
Erzählungen
Luxbooks, 103 Seiten
ISBN: 978-3-945550-06-9

***********************************************************

Peter Stamm zählt zu den bedeutensten Erzählern der Gegenwartsliteratur. Er erzählt gelassen und mit großer Präzision, mit wenigen Worten entfaltet er Welten: Momentaufnahmen eines Glücks entstehen oder die Sehnsucht nach Veränderung. Seine Figuren erleben Enttäuschungen und Wunder. In klaren Sätzen und bewegenden Bildern entstehen Augenblicke grösster Intensität. Die Leser dieser Erzählungen verstehen mehr: von der Liebe, dem Menschen, vom Leben. Peter Stamm ist ein Meister der Kurzgeschichte.

Leseprobe Peter Stamm

Ich konnte lange nicht einschlafen in dieser Nacht, aber es machte mir nichts aus. Ich hörte den Regen auf das gespannte Zeltdach fallen und dachte an die Zeit, als ich in Monika verleibt gewesen war, und daran, was alles seither geschehen war. Es regnete die ganze Nacht, und auch am nächsten Morgen regnete es und fast den ganzen Tag über. Als der Regen endlich aufhörte, hatten wir uns schon lange nicht mehr darum gekümmert. Das Wasser stand jetzt hoch und war trüb von der mitgeschwimmten Erde. Der Fluss war eng und hatte eine so starke Strömung, dass wir das Wasser rauschen hörten und die Paddel nur gebrauchten, um niergends anzustossen. Als wir um eine Biegung kamen, sahen wir am Ufer ein Kanu liegen, daneben Taschen, Liegematten und zwei Schlafsäcke. Im Boot war eine grosse Delle.

Peter Stamm: Der Lauf der Dinge
Erzählungen
Fischer Verlag, 555 Seiten
ISBN: 978-3-10-002219-6

Autor/in: Nora Zukker