Familien-Fiasko in Frankreich ...

Es weihnachtet sehr - auf jeden Fall im abwechslungsreich erzählten Roman "Am Anfang war der Frost" der Drehbuchautorin Delphine Bertholon.

Delphine Bertholon: Am Anfang war der Frost (Limes Verlag)
Bildlegende: Delphine Bertholon: Am Anfang war der Frost (Limes Verlag)

Ein Buch - zwei Zeitebenen
Ein Buch - zwei Perspektiven
Ein Buch - ein Leseerlebnis!

Welches Geheimins behält Grâce Bataille für sich? Die 63jährige Frau, die allein in einem grossen Haus in einer Provinz in der Nähe von Lyon lebt, hat wie jedes Jahr ihre beiden Kinder Nathan und Lise eingeladen, um Weihnachten mit ihr zu feiern.

An diesem Weihnachtsfest gesteht sie ihnen, dass ihr Mann, der vor 30 Jahren abgehauen ist und den die Kinder kaum kennen, sich bei ihr gemeldet hat und mit der Familie reden will. Das rollt eine alte Geschichte auf und die Frage, warum sich die Grâce und ihr Mann sich damals überhaupt getrennt haben ...

Aber noch bevor sie eine Antwort finden können, passieren im Haus seltsame Dinge; ein Messer steckt in der Decke, eine Golduhr verschwindet und taucht im Kamin wieder auf. Wer oder was steckt dahinter?

Der Roman erzählt sich abwechselnd durch Tagebucheintragungen von Grâce und den Erzählungen ihres Sohnes Nathan. Ein Buch für LeserInnen, die gerne Familiengeschichten und grosse Gefühle haben. 

Leseprobe, Seite 43 - Nathan erzählt:

Ich ging ins Wohnzimmer zurück und stellte die Musik ab. Es gab keine Einwände, nur Schweigen. Ich setzt mich an den Tisch, schenkte mir Burgunder nach und liess meinen Blick in dem Granatrot ertrinken, das wie eine Blutpfütze in meinem Glas stand.
"Also, was ist los?"
Meine Mutter und meine Schwester wechselten einen Blick. LIsa zündete sich die x-te Zigarette an und blies einen perfekten Rauchring in die Luft. Das ist mir nie gelungen, wahrscheinlich sind unsere Zungen unterschiedlich.
"Papa ist zurückgekommen."
Lise sprach diesen Satz aus, und dann gab es in der Stille der Nacht plötzlich ein Geräusch, ein leises Knacken (...). Maman zuckte zusammen und ich wandte mich um: Eine der Scheiben in der verglasten Tür war gesprungen.

Delphine Bertholon: Am Anfang war der Frost
Limes Verlag, 320 Seiten
ISBN: 3-8090-2627-1

Autor/in: Tanja Kummer