Poetisches Chaos: Das neue Buch «Heute Ruhetag» von Matto Kämpf

Schauspieler. Schriftsteller. Filmer. Slampoet. Theatermacher. Das ist der Berner Matto Kämpf. Er ist ein Ideenkünstler. Und jede Idee fordert ihr Gefäss. Jetzt gibts das neue Buch «Heute Ruhetag» des Berner Tausendsassas. Ein überzeugendes Durcheinander an Texten.

Nora Zukker
Bildlegende: Nora Zukker SRF 3

«Bevor's mi het gäh, het's mi Millione vo Jahr nid gäh u das isch ömu o gange»

Das stimmt natürlich, aber es wäre doch eher bedauerlich, wenn Matto Kämpf nicht in der Kleinkunstszene mitmischeln würde. Matto Kämpf ist einer dieser Künstler, der sich nicht für ein Genre entscheidet. Nicht weil er sich dadurch besonders interessant machen würde oder gar aus Verlegenheit, weil er gar nicht genau weiss, was er denn so macht. Nein, der Berner Tausendsassa ist ein Ideenkünstler. Und jede Idee fodert ihr Gefäss. Das ist einmal ein Film. Einmal ein Lied. Oder ein Text und viele Texte dann ein Buch.

Wieviel Hansjörg Schneuwly steckt in Matto Kämpf?

Hansjörg Schneuwly ist der Bünzli der Schweiz. Das wissen wir seit der SRF - Dokusoap «Experiment Schneuwly» wo Matto Kämpf auf dem Sofa liegt und allem gegenüber was er nicht kennt sehr misstrauisch ist. Matto Kämpf beweist, wieviel Schauspieler in ihm steckt und wie viel Bünzli in ihm selbst? Verdächtig viel, erzählte mir Matto Kämpf am Telefon. Aber da muss man Gegensteuer geben, findet der Berner. Wenn man gerne Tomatensuppe isst, dann kann man das schon immer so machen. Aber vielleicht dann auch wieder einmal eine Kürbissuppe zur Abwechslung.

Poetisches Chaos

«Heute Ruhetag» das Kämpfsche Universum erstmals in seinem ganzen Tiefsinn und der stets vorhandenen Abgründigkeit in einem Buch. In Reportagen berichtet Matto Kämpf aus Varanasi, Kairo und Stockholm. Vom Spielplatz und Kinderzimmer aus durchpflügt er das Eltern- und Kinderwesen. Lieder, Dialoge, kurze und sehr kurze Geschichten stehen neben einer gruseligen Familienchronik, Weihnachtsgeschichten und Zeitungskolumnen. In einem illustrierten «Sammelsurium» entwirft Kämpf einen Tagesablauf von Wladimir Putin, weniger bekannte Verschwörungstheorien, interessante Grabinschriften, unsorgfältig übersetzte Filmtitel oder er führt seine Leser in Sprichwörtern und Redewendungen rund um die Welt. Das klingt nach viel, nach viel Durcheinander. Ein wildes poetisches Durcheinander zu fabrizieren, muss Matto Kämpf erstmal einer nachmachen. Matto Kämpf schreibt was er sieht und was er dazu denkt. Das kann einem gefallen oder auch nicht. Und das ist das bemerkenswerte an diesem Buch: Der Schrifsteller schert sich nicht danach. Er versucht nicht zu gefallen mit seinen Texten und gefällt umso mehr dadurch!

Leseproben

E Dialog über e Zaun

- Mir zügle nächscht Wuche. Grad näbe Friedhof.

- Ah schön.

E witere Dialog über e Zaun

- Mir si ja i de Ferie gsi z Südkorea.

- Wo de?

- Zersch in Seoul, u nähr aber o no chli uf u Land use.

- Uf Nordkorea sit er nid?

- Nei.

- Ah schad.

Urknall-Theorie

Am Afang isch nüt gsi, so dermasse nüt, wie me sech das bim beschte Wille nid cha vorsteue. Drum isch es am Liebgott so unvorsteubar längwillig gsi, dass ihm dr Gring isch expodiert. Das isch dr Urknall. Sit dem Momänt flügt z Hirni vom Liebgott i au Richtige. Sträng gnoh git's dr Liebgott sit denn nüm, derfür isch aues wo's git Gottes Hirni: Planete, d' Sunne, d' Wäut, Pflanze, Tier, mir, aues besteit us göttlechem Hirni.

Matto Kämpf
Heute Ruhetag
Der gesunde Menschenversand, 164 Seiten
ISBN 978-3-03853-023-7

Autor/in: Nora Zukker