Die Horde

Die Horde

In der letzten Folge, der ersten Staffel von «Les Revenants» treffen die Wiedergänger auf die Lebenden. Lucy führt die Gruppe an. Sie wollen Victor und Camille mitnehmen. Es kommt zur Konfrontation, bei der am nächsten Tag nichts mehr wie vorher sein wird.

Victor erzählt Julie, dass die Wiedergänger in der Nacht versucht haben, ihn mitzunehmen. Auf der Brücke treffen sie auf Toni, der sich das Leben nehmen will, weil er glaubt, sein Bruder Serge sei im Stausee ertrunken. Julie gelingt es, ihn vom Suizid abzuhalten. Er schliesst sich niedergeschlagen der kleinen Gruppe an. Aber Victor weiss, dass Toni seinen Bruder damals umgebracht hat. Er nutzt seine Kraft, um eine Vision herbeizuführen, bei der sich Toni selber erschiesst.

Laure und Julie bringen Toni sofort in die Herberge und versuchen, ihn zu retten. Doch es ist zu spät. In der Nacht treffen die Wiedergänger, angeführt von Lucy, in der Herberge ein. Sie fordern, dass Camille und Victor sich ihnen anschliessen, und setzen ihre Familien unter Druck. Es kommt zu einer Auseinandersetzung, die für alle zur Zerreisprobe wird. Am nächsten Morgen ist das Tal des Dorfes überflutet. Niemand weiss, wohin die Wiedergänger gegangen sind.