Simon

Adèle steht kurz vor der Hochzeit mit ihrem neuen Partner, dem Polizeichef Thomas, als plötzlich Simon, ihr verstorbener Verlobter, wieder in ihr Leben tritt. Camille versucht unterdessen, wieder an ihr altes Leben anzuknüpfen.

Camilles Familie und ihre jetzt drei Jahre ältere Zwillingsschwester Léna versuchen, Camille wieder in den Familienalltag zu integrieren. Das ist nicht ganz einfach, denn die Ehe der Eltern ist mittlerweile zerbrochen. Und Léna hat sich zu einem rebellischen Teenager entwickelt, der niemanden an sich heranlässt.

Adèle hat unterdessen mit den Vorbereitungen für die Hochzeit mit ihrem neuen Partner Thomas begonnen. Gleichzeitig versucht sie, mit Simons Geist Frieden zu schliessen, von dem sie immer öfter vermeintliche Visionen hat. Sie weiss nicht, dass Simon tatsächlich zurückgekommen ist und nicht bloss eine Vision ist.

Die Gendarmerie und Polizeichef Thomas haben alle Hände voll zu tun. Die Kellnerin Lucy wurde niedergestochen und liegt im Koma: Das Muster des Tathergangs stimmt mit demjenigen eines Frauenmörders überein, der schon vor sieben Jahren gewütet hat. Hauptverdächtiger soll der Barbesitzer Toni sein. Doch Toni hat gerade ganz andere Sorgen - sein toter Bruder Serge ist wieder auferstanden.