Simon

Simon wollte seine grosse Liebe Adèle heiraten. Doch in der Nacht vor der Vermählung verunglückte er tödlich. Sieben Jahre später ist Simon ins Bergdorf zurückgekommen.

Ein Mann mit dunkeln Haaren und braunern Lederjacke schaut eindringlich in die Kamera.

Bildlegende: Pierre Perrier als Simon. SRF/Studiocanal GmbH

Er hat keinerlei Erinnerungen an seinen Tod. Doch nur eines zählt für ihn, er will Adèle finden und wieder mit ihr zusammenleben. Erschüttert stellt er fest, dass sie mit einem neuen Mann zusammenlebt.

Schauspieler Pierre Perrier
Pierre Perrier, mit Jahrgang 1984, ist in Nogent-sur-Marne in Frankreich geboren. Von Kindsbeinen an stand der heute 30-Jährige mit diversen Statistenrollen vor der Kamera. Ein Agent entdeckte den attraktiven Franzosen für eine Rolle in der TV-Serie «Fred et Son Orchestre». Sein Kinodebüt gab der Schauspieler 2005 mit Antony Cordiers «Douches Froides». Anschliessend folgte eine Rolle in «Chacun sa nuit» von Pascal Arnold und Jean-Marc Barr. Nur knapp verpasste er für seine Rolle in «American Translation» die Nomination für den César als bester Nachwuchsdarsteller. Privat ist er mit der Komödiantin Astrid Bergès-Frisbey zusammen.