«Paris. Mon amour» von Paul Nizon 3/4

Paris als literarischer Ort, Paris als Sehnsuchtsort, Paris als Welthauptstadt der Liebe, Paris als urbane Zumutung diesem grossen Thema widmet SRF 2 Kultur im März fünf Sendungen. Neben dem Hörspiel «Paris. Eine Liebe» von Urs Faes kommt in der Lesung der Schweizer Paris-Dichter Paul Nizon zu Wort.

Ein Pärchen hält die Hand und spaziert. Im Hintergrund sieht man den Eiffel Turm in Paris.
Bildlegende: Welthauptstadt der Liebe: ein Spaziergang durch Paris, mit Gedichten von Paul Nizon. Keystone

Ohne Frauen, ohne Frauengeschichten wären das Leben und die Schriftstellerei des bekennenden Autobiografen Paul Nizon undenkbar, unvorstellbar. Im dritten Teil der Lesung mit Texten aus seinem Pariser Schreibatelier umkreist der erfahrene Erotomane das Objekt seiner Begierde in seiner spezifisch Pariserischen Ausprägung - und zwar in einem Essay von 1982: «Exkurs über die französische Frau». Wenn in Paris die Knospen spriessen, bedeutet dies für Paul Nizon höchstes irdisches Glück, und er wünscht sich, eine Geschichte zu schreiben mit dem Titel «Je vous aime».

«Paris ist die Stadt der hellsten Himmel und der weltlichsten Liebe, nirgendwo hatte ich schon als junger Spund dieses erregende Gefühl beim Flanieren, dass hinter jeder Bartüre und hinter jeder Ecke die Liebe nicht nur verborgen, sondern erreichbar, in Person da sei.» (Paul Nizon, Exkurs über die französische Frau)

Mit Hanspeter Müller-Drossaart

Regie: Reto Ott - Produktion: SRF 2015 - Dauer: 31‘

Redaktion: Reto Ott