«Um eine Nacht der Liebe» (4/4) von Émile Zola

Mit einem bitter-ironischen Blick auf die menschliche Natur und Gesellschaft wird das Finale der Émile Zola-Reihe begangen. Es endet die Geschichte des unbedarften und schüchternen Julien Michon, dessen Liebe zur schönen und adligen Thérèse eiskalt für einen grausigen Dienst ausgenutzt wird.

Und in «Die Vogelscheuchen» wird das traurige Leben vermeintlich hässlicher Frauen skizziert, die von einem Geschäftsmann als schönheitsfördernde Kosmetikartikel an die Pariser Damenwelt verhökert werden.

Sprecher: Raphael Clamer und Peter Kner - Produktion SRF 2012 -Dauer: 36‘49‘‘

Redaktion: Susanne Heising