Ein Unfall und ein Anfall

Ein Protagonist mit gerissener Achillessehne und ein Hund, der zuckend auf dem Boden liegt, sorgten für Action. Filmautorin Monika Schärer schildert die Dreharbeiten zur neuen Folge «Liebe auf Umwegen – Beim zweiten Anlauf klappt's».

Bis auf die Schachtel mit den Freundschaftsringen hat Michael 1998 alles von Sandra verbrannt.

Bildlegende: Herz im Wald Bis auf die Schachtel mit den Freundschaftsringen hat Michael 1998 alles von Sandra verbrannt. SRF

Frischverliebte Teenager

Sandra und Michael sind das jüngste Liebespaar der Reihe. Beide Mitte dreissig. Sie hatten sich 1996 auf einer Samichlaus-Party in Biel kennen gelernt. Ihre schönsten gemeinsamen Stunden verbrachten sie im Wald oberhalb von Grenchen. Dort wollten wir sie interviewen. In einer Umgebung, in der sie sich wohl fühlen. Denn Sandra und Michael durchlebten eine heikle Situation als frischverliebte Teenager. Noch vor dem ersten Mal erzählte sie ihm, dass sie am Unterleib medizinische Probleme habe. Sandra musste mehrfach operiert werden und konnte – laut den Ärzten – keine Kinder haben. Für sie war damals eine Welt zusammengebrochen.

Tia, Lana, Dean, Najla sowie Sandra und Michael.

Bildlegende: Auf der Schaukel Tia, Lana, Dean, Najla sowie Sandra und Michael. SRF

Eine gerissene Achillessehne

Eine Woche vor den Dreharbeiten bekam ich einen Anruf von Sandra. Sie hätten ein schönes Plätzchen im Wald gefunden, wo sie gerne mit uns sprechen würden. ABER – es gebe ein Problem. Michael habe sich beim Fussballspielen die Achillessehne gerissen. Er trage nun einen klobigen Spezialschuh aus Plastik und dürfe den Fuss nicht belasten. Au weia! Wie soll er damit durch den Wald spazieren? Und was wird aus meinem Lieblingsbild für den Schluss des Films?

Sandra, Michael und ihre vier Kinder (!!) schön aufgereiht auf Velotour. Ja, Sie haben richtig gelesen. Wider die Natur sind Sandra und Michael nämlich heute Eltern von vier wunderhübschen Kindern.

Nun denn. Michael humpelte tapfer durch den Wald. Und der Lieblingsort zeigte Wirkung. Die Gefühle von damals kamen wieder hoch. Und für das Schlussbild wählten wir die Kinderschaukel im Garten. Michael mit Spezialschuh umringt von vier lachenden Kindern...

Golden Retriever Neville

Bildlegende: Kein TV-Hund Golden Retriever Neville. SRF

Der Auftritt im TV war zu viel für Hund Neville

Mitte Oktober war der Film fertig geschnitten. Wir zeigten ihn den porträtierten Liebespaaren in einer privaten exklusiven Vorpremiere. Jacqueline und Ueli brachten ihren Hund Neville mit. Der 13-jährige Golden Retriever hat im Film einen grossen Auftritt.

Sich selber im Fernsehen zu sehen, war für den alten Hund aber offensichtlich zu viel Aufregung. Unmittelbar nach der Visionierung lag Neville plötzlich zuckend und schäumend auf dem Boden. Jacqueline versuchte ihren Hund zu beruhigen. Alle waren wir aufgebracht und besorgt. Nach einigen Minuten stand Neville zwar wieder auf vier Beinen. Aber zur Sicherheit brachten ihn Jacqueline und Ueli ins Tierspital. Am Tag danach durfte ich die fröhliche Nachricht verbreiten: «Neville wieder zu Hause!»

Ein Film von Monika Schärer

    • Monika Schärer

      Bildlegende: Monika Schärer SRF/Oscar Alessio

      Zur Autorin

      Monika Schärer begann ihre journalistische Karriere 1989 als Moderatorin und Redaktorin beim damaligen Radio DRS 3. 1994 wechselte sie zum Schweizer Fernsehen, wo sie unter anderen die Sendungen «NeXt», «einfach luxuriös», «Einstein» und «Box Office» präsentierte.

      Homepage von Monika Schärer

Sendung zu diesem Artikel