Charles Hilton Brown - «Owed To Myself»

«Owed To Myself» heisst das einzige Album des amerikanischen Soulsängers Charles Hilton Brown. Dieses nahm er 1974 in Italien auf, wo er als Soldat auf einem amerikanischen Militärstützpunkt stationiert war. Die Platte ist ein überragendes Soul- & Funk-Meisterwerk!

Der amerikanische Soulsänger während den Aufnahmen zu seinem einzigen Album.

Bildlegende: Charles Hilton Brown Der amerikanische Soulsänger während den Aufnahmen zu seinem einzigen Album. DJ Pesa

Fotos vom Innersleeve der Platte «Owed To Myself» von Charles Hilton Brown

Bildlegende: Aufnahmen zu «Owed To Myself» Fotos vom Innersleeve der Platte «Owed To Myself» von Charles Hilton Brown DJ Pesa

Charles Hilton Brown - Das Mysterium

Es ist unglaublich, aber man findet zu Charles Hilton Brown ausser zu seiner LP keine Informationen.

Man weiss nicht was er vor dem Album gemacht hat, was er jetzt macht, ob er noch singt oder ob er überhaupt noch lebt.

«Owed To Myself» aus dem Jahre 1974 ist bis heute sein einziges Album.

Plattencover

Bildlegende: Charles Hilton Brown «Owed To Myself» Plattencover DJ Pesa

«Owed To Myself» - Ein Soul- & Funk-Meisterwerk

Die Platte «Owed To Myself» vom amerikanischen Soulsänger Charles Hilton Brown stand gut 10 Jahre auf meiner Suchliste, bevor ich sie letzten Monat endlich bei einem japanischen Händler kaufen konnte.

Das Album besticht durch den Sound der sehr tighten Afro-Funk Band Assagai und Browns kraftvoller Soulstimme. So wechseln sich auf dem Album Soul-Coverversionen wie Otis Reddings «Try A Little Tenderness» oder The O'Jays «Love Train» mit Funk-Eigenkmpositionen wie «Maddox» oder «Arguments» ab.

Albumtext auf der Plattenrückseite

Bildlegende: Album Liner Notes auf «Owed To Myself» Mehr Informationen findet man nirgends zu diesem Soul- & Funkmeisterwerk. DJ Pesa

«When you first listen to this album, you will find it some kind of strange to hear Soul and Afro rock together.» Vorallem ist ziemlich schräg, dass ein amerikanischer Soulsänger seine einzige Platte mit einer südafrikanischen Afro-Rock Band in Italien aufgenommen hat. In ITALIEN! Der Grund dafür war, dass Charles Hilton Brown anfangs der 70er Jahre als amerikanischer Soldat auf einem US-Stützpunkt in Italien stationiert war. Deshalb hat er sein Album in Italien aufgenommen und auf dem italienischen Label Ampex veröffentlicht.

Die vielleicht beste «Ain't No Sunshine» - Version ever

Ich habe dutzende Versionen dieses Songs in meiner Plattensammlung, aber wenn ich die von Charles Hilton Brown höre, hab ich jedes Mal Gänsehaut.

Sendung zu diesem Artikel