Der neue Soul-Hype aus den USA

Der 7-köpfige Soulexport aus Alabama (USA) kommt mit seinem frischen und knackigen Soul zum ersten Mal in die Schweiz. Bei «Lost&Found» gibts das Warm-Up und Tickets fürs Konzert am Montag.

Die 7-köpfige Soulband sitzt auf einer Bank

Bildlegende: St. Paul & The Broken Bones Die Soul-Sensation aus den USA. St. Paul & The Broken Bones

«  My goal in life until I was about 18 years old was to be a preacher. »

Paul Janeway
Sänger und Kopf der Soul-Band «St. Paul & The Broken Bones»

Doch dann wurde Paul Janeway Sänger. Mit seiner wunderbaren charismatischen Soul-Stimme verwandelt er Konzerthallen in Kirchen und predigt auf der ganzen Welt seinen Südstaaten-Soul. Musikkritiker und Konzertbesucher sind gleichermassen fasziniert von der jungen Soul-Band aus Alabama.

Plattencover

Bildlegende: Half The City Debut-LP der jungen Soul-Band aus Alabama. DJ Pesa

Die Debut-LP «Half The City»

«St. Paul & The Broken Bones» versuchen nicht krampfhaft den 60ies-Soul zu kopieren. Sie spielen ihren eigenen, frischen Soul. Auf ihrem letztjährigen Debut-Album «Half The City» kommt dieser Soul meistens sehr tight & knackig daher; manchmal aber auch ganz filigran und zart, und dann wieder opulent und mit der grossen Kelle angerührt. Aber immer im Gepäck: Die richtige Portion Gospel.
Ein Album, dass sich alle kaufen sollten, die guten, zeitgenössischen Gospel-Soul lieben.

Gewinne 2 mal 2 Tickets fürs Soul-Spektakel in Zürich

Ein «St. Paul & The Broken Bones»-Konzert ist Konzert und Kirchenpredigt in einem. Vor allem der Sänger Paul Janeway ist für seine emotionalen Ausbrüche während seiner Performance bekannt. Wer am Montag, 23. März der Soul-Messe des Priesters St.Paul und seinen Jüngern, der Broken Bones im Kaufleuten Zürich beiwohnen möchte, der soll seine Absicht via Mail mitteilen.
Gewinner werden am Montagmittag auf der Virus-Facebookseite bekanntgegeben. Viel Glück!

Sendung zu diesem Artikel