Gitarren-Grooves auf Dennis Coffeys Funk-LP «Evolution»

Seine Gitarrenriffs hört man auf den Aufnahmen des legendären Soul-Plattenlabels Motown Records, denn Dennis Coffey gehörte zu Motowns Hausband, den Funk Brothers. Aber auch unter seinem eigenen Namen veröffentlichte Dennis Coffey einige Alben, darunter den Funk-Klassiker «Evolution» von 1972.

Plattencover der Dennis Coffey LP

Bildlegende: Dennis Coffey and The Detroit Guitar Band Eine LP, die in jede Funk-Plattensammlung gehört. DJ Pesa

Spätestens seit dem Sommertag vor 20 Jahren, als die Nachmittagssonne meine Dennis Coffey Platte «Evolution» wie einen Schoggi-Osterhasen schmelzen liess, bin ich Fan des Motown-Gitarristen aus Detroit. Diese Platte ist rockig, funkig, perkussiv und vorallem voll Wah-Wah!

Dennis Coffey, der Studiomusiker im Hintergrund

Er spielte selten auf den grossen Konzertbühnen, ihm gefiel das Leben des Studiomusikers. Auf unzähligen Hits des legendären Soul-Plattenlabels Motown Records tönen Coffeys Gitarrenriffs. Darunter «War» von Edwin Starr oder auch «Cloud Nine» der Temptations.

1971 nahm Dennis Coffey sein Album «Evolution» auf und landete damit einen Erfolg. Das Album verkaufte sich sehr gut und die Single «Scorpio» kletterte in die Top Ten der Billboard Charts.

Plattencover Rodriguez

Bildlegende: Sixto Rodriguez - «Cold Fact» Mit seinem Entdecker Dennis Coffey an der Gitarre. DJ Pesa

Der Entdecker von Sixto Rodriguez

Dennis Coffey entdeckte zusammen mit seinem Produzenten-Kollegen Mike Theodore den Singer Songwriter Sixto Rodriguez, mit welchem sie auch die legendäre LP «Cold Fact» aufnahmen. Dennis Coffey ist auf der LP als Lead-Gitarrist aufgeführt.

Sendung zu diesem Artikel