Adolf Wölfli: Ode an Gott

Adolf Wölfli war ein getriebener. Früh schon erhielt er die Diagnose Schizophrenie und kam in eine Psychiatrische Anstalt. Hier schuf er zahlreiche Bilder, aber auch rund 25‘000 zu Heften gebundene Seiten mit Prosatexten, Gedichten, Musikkompositionen und Illustrationen. Es liest Michael Stauffer.