Andreas Altmann - gast haus wald es ru

Es ist die Zeit der ausgedehnten Spaziergänge, des Einkehrens in dampfende Wirtsstuben nach langem Marsch durch die sich verfärbenden Wälder. Was dort dann zu sehen ist in diesen Stuben, und wie es sich anfühlt, das beschreiben die Zeilen des 1963 geborenen Lyrikers Andreas Altmann.