Charles Racine: Das unverbrüchliche Gedicht

Paris und Zürich bildeten die Antipoden zwischen denen er sich bewegte: Charles Racine. Sein umfangreiches lyrisches Werk, das der in Moutier geborene vornehmlich auf Französisch verfasst hat, ist erst teilweise veröffentlicht. Es liest Monika Budde.