Dieter Meier-Lenz - fin de siècle

Wie sich doch die Zeiten ändern und doch auch gleichen. In diesem Jahr erinnern wir den Ausbruch des ersten Weltkrieges und stellen erstaunt fest, dass die Zeit vor 1914 der unseren gar nicht so unähnlich war. Auch der Lyriker Dieter Meier-Lenz hat sich angesichts der Jahrtausendwende vor gut 10 Jahren Gedanken über die ewige Wiederkehr der Geschichte gemacht.