Franz Werfel - Fremde sind wir auf der Erde

Wiederkehrend in der Dichtung ist die Auseinandersetzung mit der Vergänglichkeit. Zu Beginn des 20. Jhds. und zu Zeiten des 1. Weltkriegs jedoch scheint sie eine ganz neue Dringlichkeit zu erhalten. Die Worte des Lyrikers Franz Werfel zumindest lassen daran kaum Zweifel aufkommen.