Frédéric Wandelère: Ich weiss nicht

Der grosse Dichter der Romantik Joseph von Eichendorff sprach einst vom Lied, das in allen Dingen schlafe und das der Lyriker zu erwecken trachte. Frédéric Wandelère scheint diesen Gedanken aufgenommen zu haben in seinem über 250 Jahre nach Eichendorff entstandenen Gedicht. Es liest Monika Budde.