Gertrud Leutenegger: Eh l'Atalante

Lassen sich Gefühle in Worte fassen? Vermutlich schon. Die Lyrik scheint dafür ein günstiges Vehikel. Das heutige Gedicht von Gertrud Leutenegger ist dafür ein gutes Beispiel. Es liest Mona Petri.