Inge Müller: 33 war ich ein gläubiges Kind

Wenn einem die Eltern im Krieg sterben, wenn man selber bei diesem Luftangriff für Tage verschüttet war - kein Wunder prägt einem dieses Trauma ein Leben lang. Erstaunlich genug, dass die Lyrikerin Inge Müller trotzdem den Glauben ans Gute, an die Zukunft nicht verloren hat.