Max Herrmann-Neiße - Heimatlos

Immer wohl wird es Menschen geben, die heimatlos umherwandern, abgewiesen werden, wenn sie Aufnahme fordern. So gesehen ist das 1936 entstandene Gedicht von Max Hermann Neisse zwar eine reale Bestandsaufnahme jener Zeit, aber auch eine zeitlos gültige Aufforderung.